UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung eines Termins


Mo - Fr   09:00 - 19:00 Uhr

Sa        09:00 - 12:00 Uhr

Geben Sie Mops & Co. wieder eine Nase!

Quelle: "Eine Broschüre zur Aufklärung über das brachycephale Syndrom" der Bundetierärztekammer

Hunde und Katzen sind die beliebtesten Haustiere der Deutschen. Doch wie so Manches im Leben sind auch sie immer wieder gewissen Modetrends unterworfen. Schon lange "In" sind Hunde- und Katzenrassen mit vermeidlich lustigen Glubschaugen und kurzen Schnauzen. Rassen die das Kindchenschema bedienen und die darum bei vielen Tierfreunden Begehrlichkeit wecken. Doch wissen leider viele nicht, dass dies mit dem Leid der Tiere "erzüchtet" wurde.

Seit Jahren besonders gefragt sind der Mops sowie die Englische und Französische Bulldogge. Damit diese Hunde besonders niedlich aussehen, wurde jahrzehntelang die Schnauze immer kürzer gezüchtet. Die Nase ist bis auf einen kleinen Rest zurück gebildet und kann dadurch ihre Funktion nicht mehr in vollem Umfang erfüllen: Die Hunde bekommen kaum noch Luft und können zum Teil nur mit hochgelegtem Kopf schlafen. Für viele Besitzer von Bulldoggen und Möpsen ist es leider völlig normal, dass ihre Hunde permanent röcheln oder schnarchen. Doch die starke Ausprägung optischer Merkmale können zu extremen Leiden führen! Ohne Nase kann kein Tier entspannt atmen, sondern leidet unter Luftnot.

Ein weiteres Problem: Das niedliche Kindchenschema ist nur durch einen verformten Schädel zu erreichen. Das bedeutet, dass die Augen in dem viel zu flachen Augenhöhlen kaum Halt haben und leicht herausspringen können. Außerdem werden die vorstehenden Augen von den durch die verkürzte Nase entstehenden Falten schmerzhaft gereizt, die Hunde werden in Folge dessen oft blind. Auch das Gehirn leidet, denn es wird im zu kurzen Schädel an die knöcherne Begrenzung gedrückt - neuronale Ausfälle können die Folge sein.

Verzichten Sie bitte deshalb darauf, einen besonders niedlichen und puppenhaft aussehenden Hund zu erwerben! Suchen Sie stattdessen lieber einen Mops oder eine Bulldogge aus, die eine ausgeprägte Nase haben und gut Luft bekommen. Denn nur, wenn verantwortungslose "Ultra-Kurznasen-Züchter" keine Käufer mehr finden, wird es wieder mehr gesunde Hunde geben! Es liegt auch in Ihrer Entscheidung.

Heute 25

Gestern 45

Woche 218

Monat 922

Insgesamt 53089

Aktuell sind 4 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions